• en
  • de
  • it

Cagliari, die Altstadt

Ein Spaziergang durch die Gassen des mittelalterlichen Stadtteils Castello mit seinen Türmen, der Kathedrale, dem Königspalast und den Bastionen, um die Geschichte dieser kleinen Festung am Meer zu erleben.

Cagliari ist eine alte Stadt mit einer langen von zahlreichen Fremdherrschaften geprägten Geschichte: auf mehr als sieben Hügeln gelegen, scheint sie sich selbstgefällig im Meer zu spiegeln. Der Ursprung geht zurück auf die alte phönizische Karalis, die auf einer Siedlung, die sich zum Ende des 3. Jahrtausend v. Chr. bildete, entstand.

Während der römischen Herrschaft wurde Cagliari zur “Hauptstadt” der Insel ernannt und im Laufe des Mittelalters war hier der Hauptsitz langjähriger Fremdherrschaften, deren Spuren, besonders im Stadtteil Castello, immer noch erkennbar sind.

Der Besuch des befestigten Stadtteils, wird uns zum Sitz der zivilen Macht (Königspalast) und der religiösen Macht (Kathedrale Santa Maria) führen, sowie zu Meisterwerken mit künstlerischer Vielfalt aufgrund der Abfolge der verschiedenen Einflüsse. Die Begegnung mit den mächtigen Mittelalterlichen Türmen, der Basilika Santa Croce und den Bastionen und wird zu einer einzigartigen Gelegenheit, über die Geschichte von Cagliari und der Insel zu erfahren.

Die erhöhte Lage des Stadtviertels ermöglicht es einen wunderschönen Gesamtüberblick über die Stadt zu erhalten, mit einem unvergesslichen Blick auf das Meer und auf die Stadt mit ihren sanften Hügeln sowie die weite umliegende Flachlandebene.

Dauer

90 – 120 Minuten

Schwierigkeitsgrad

Leicht

Eigenschaften

Eine einzigartige und angenehme Tour, um die Ursprünge der Stadt zu entdecken

Infos anfordern