• en
  • de
  • it

Tharros und die Sinis-Halbinsel – Giganten des Mont’e Prama in Cabras

Ein Tag in Tharros auf der Sinis-Halbinsel im Landesinneren, fernab des Massentourismus

Dauer

8-9 Stunden

Schwierigkeit

Mittel (nicht für Menschen mit Gehbehinderungen geeignet)

Eigenschaften

Wir werden die archäologischen Schätze von Tharros und die wunderschönen Strände der Sinis-Halbinsel entdecken

Informationen anfordern

Tharros ist die archäologische Stätte und das Symbol der Sinis-Halbinsel. Das archäologische Gebiet erstreckt sich um eine antike Stadt, die von den Phöniziern gegründet wurde und wie viele sardische Siedlungen in der Römerzeit erblühte. Während der Exkursion werden Sie auf gepflasterten Straßen spazieren, zwischen den Thermen und den weißen Säulen, die hoch in den türkisfarbenen Himmel aufragen.

Während des ganzen Tages zeigt Ihnen unser Reiseleiter die erstaunlichen Besonderheiten der Sinis-Halbinsel, einem extremen Ausläufer des westlichen Teils von Sardinien, ein Gebiet reich an Archäologie und Natur. Wir werden die Westküste erkunden, die eine der faszinierendsten Küsten Sardiniens ist und die nicht vom Massentourismus betroffen ist.

Am Fuße des archäologischen Gebiets befindet sich eine der ersten Kirchen Sardiniens, San Giovanni di Sinis, die im 6. Jahrhundert n.Chr. im byzantinischen Stil, in der Nähe von einem der meist besuchten Strände der Gegend erbaut wurde.

Am Ende des Tages fahren wir in das Dorf San Salvatore, ein kleines verlassenes Dorf, indem jedes Jahr der “Barfußlauf” stattfindet und zu einer der beliebtesten Veranstaltungen in Sardinien zählt.

Die kleine Kirche im Herzen des Dorfes, die San Salvatore gewidmet ist, unter der sich ein unterirdischer Raum und die farbigen „cumbessias“ (kleine und einfache Unterkünfte für Pilger) aus dem 4. Jahrhundert befinden, die die Kirche umgeben, waren Drehorte einiger Westernfilme, die in dieser Gegend aufgenommen wurden.

Auch in Cabras können Sie im Giovanni Marongiu – Museum sechs Statuen der Riesen von Monte Prama bewundern: einen Krieger, drei Boxer und zwei Bogenschützen. Das Museum wird auch durch die vom CRS4 entwickelten Multimediatechnologien bereichert: Sie sehen die Riesen von Monte Prama nicht nur in Originalgröße, sondern auch durch eine detaillierte Visualisierung dank eines Touchscreen, das das Erlebnis noch aufregender werden lässt. Der Besuch des Museums ist optional und muss daher extra bezahlt werden.

(Nebenbemerkung: Die archäologische Stätte von Tharros ist für Personen mit Gehbehinderungen nicht zugänglich.)

Fordern Sie Informationen an!